Der Weg zur Sprache
Der Weg zur Sprache

Die logopädische Therapie wird heute immer bedeutender. Es wird vermehrt auf die Sprachentwicklung im Kindesalter (siehe zum Beispiel Delfin-Test in Kindergärten) Wert  gelegt. Die Sprache soll früh gefördert und bei Problemen der Logopäde aufgesucht werden.

Auch im Erwachsenenalter werden z. B. neurologische Erkrankungen, Tumorleiden und andere Beeinträchtigungen der Sprache, des Sprechens und des Schluckens frühzeitiger erkannt und als therapiebedürftig eingestuft.

Der Ablauf der Therapie gestaltet sich sehr unterschiedlich. Jeder Termin wird individuell dem Patienten angepasst.

Meistens dauert eine Therapieeinheit 45 Minuten und findet in den Räumen der Praxis statt. Je nach Verordnung des Arztes kann die Therapie auch bei Ihnen zu Hause als Hausbesuch stattfinden.

Vor Therapiebeginn sollten Sie eine Verordnung/Rezept von Ihrem Hausarzt, Internisten, Neurologen, Hals-Nasen-Ohren-Arzt oder einem Phoniater (Stimm- und Sprachärzte) bekommen. Kieferorthopäden und Zahnärzte können ebenfalls eine Verordnung zur „Sprech- und Sprachtherapie“ ausstellen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
©2013-2019 Logovia

Anrufen

E-Mail

Anfahrt